© Gemeinde Pillig 2016   
Weihnachts- und Neujahrsgrüße 2015 neigt sich dem Ende zu, Weihnachten steht vor der Türe und das neue Jahr lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. Aus diesem Grunde wünsche ich aller  Bürgerinnen und Bürgern, besonders aber den Kranken in unserer Gemeinde,  für die bevorstehenden Weihnachtstage ein besinnliches Fest und frohe Stunden im Kreise der Familie. Den Jahreswechsel möchte ich dazu nutzen, Ihnen für Ihr Vertrauen, das Sie mir entgegengebracht haben, zu danken. Gleichzeitig wünsche ich Ihnen alles Gute, Erfolg und Wohlergehen, insbesondere aber Gesundheit das Neue Jahr 2016.  Tilman Boehlkau Ortsbürgermeister Pillig
Pilliger Kirmes einmal anders – und ein großer Erfolg! Auf Vorschlag des 1. Beigeordneten Horst Klee sollte die traditionelle St.-Firminus-Kirmes in Pillig für alle Besucherinnen und Besucher attraktiver gestalten werden. Nur noch Bierbrunnen und Fahrgeschäfte ziehen nicht mehr, das konnten wir zur Genüge in den vergangenen Jahren sehen. Eine Vorbereitungsgruppe, bestehend aus Vertretern des Gemeinderates, der Ortsvereine und des Gasthauses Pilliger Hof, welche Planung und Durchführung der Kirmesveranstaltung übernahmen, wurde gegründet. Das „ Original Gamsbart Trio“ konnte daraufhin für den Kirmesfreitag verpflichtet werden. Da Pillig nicht über einen eigenen Saal verfügt, baute die Löschgruppe Pillig, unterstützt von vielen Helfern, auf dem Dorfplatz ein 10 x 20 m großes Festzelt auf, das innen bayrisch (Vorbild Oktoberfest) geschmückt wurde. Für den Kirmessamstag wurde, nachdem der vorgesehene Almabtrieb nicht stattfinden konnte, die Idee geboren, einen „1. Maifelder Erntedankumzug“ mit Tieren und Fußgruppen durchzuführen. Und die Resonanz auf beide Veranstaltungen war riesig! Am Freitag, 25. September 2015, war das Festzelt ausverkauft und die Stimmung unter den Besucherinnen und Besuchern, ob jung oder alt, war hervorragend. Dazu trug das „Original Gamsbart Trio“ bei, das mit seiner Musik und der witzigen Moderation das Zelt sofort auf seiner Seite hatte (Foto 1). Und der Kirmessamstag, 26. September 2015, wurde ein weiteres Highlight in der Pilliger Dorfgeschichte, nach der 800-Jahr-Feier 2012! Fast alle Häuser im Dorf waren mit der Dorffahne geschmückt, sodass die Besucherinnen aus nah und fern – und es waren sehr viele gekommen – sofort sehen konnten: hier passiert etwas Besonderes. Auf dem Sportplatz stellten sich die Gruppen auf, die dann unter großer Anteilnahme der Bevölkerung durch die Straßen des Dorfes zogen. Beteiligt an dem Umzug waren die Möhnen aus Pillig, die Jugendfeuerwehr Pillig/Naunheim, die Alten Herren Pillig, die Kinder, Eltern und Erzieherinnen der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ (Foto 2), der Spielmannszug Einig, die 5. Kompanie der Schützen aus Nordlünen-Alstedde, sowie privaten Gruppen. Begleitet wurde der Umzug noch durch historische Traktoren mit herbstlich-festlich geschmückten Leiterwagen, einem Pferdefuhrwerk mit einer historischen Kartoffelrüttelmaschine, einem Rückepferd, das einen Baumstamm durch das Dorf zog, einem Esel und einer Ziege. Zu einem Erntedankumzug gehört natürlich auch, dass Obst und Gemüse mitgeführt wird, das an die Zuschauerinnen und Zuschauer am Straßenrand verteilt wurde. Um die Wartezeit am Dorfplatz zu verkürzen, spielten die „Original Calmont-Bläser“ mit ihren Alphörnern. Abgesichert wurde der Umzug durch die Löschgruppe Pillig und der Löschgruppe Naunheim. Fazit: Die Stimmung war an beiden Tagen hervorragend, den Besucherinnen und Besuchern wurde viel geboten, Schausteller Himmes war zufrieden, Essen und Getränke wurden vielfältig genutzt und die Mitglieder der Vorbereitungsgruppe konnten mit ihrem Engagement für das Dorf mehr als einen Erfolg verbuchen! Für das Vorbereitungsteam und alle Gäste steht fest, dass auf dieser Kirmesveranstaltung für die Zukunft aufgebaut werden kann. Tilman Boehlkau Ortsbürgermeister Pillig
Programm zur Pilliger St. Firminus-Kirmes 2015 Freitag, 25. September 2015 20.00 Uhr Bayerische und internationale Musik mit dem „Original Gamsbart-Trio“ im Festzelt auf dem Dorplatz Einlass ab 19.00 Uhr, Eintritt: 7,00 EUR Samstag, 26. September 2015 ab 16.00 Uhr „1. Maifelder Erntedankumzug“ mit Tieren, Fußgruppen und Wagen Start auf dem Sportplatz Wegstrecke: Sportplatz, Kolliger Weg, Im Mühlborn, Hauptstraße, Dorfplatz, Pyrmonter Straße, Kolliger Weg 15.00 Uhr Eröffnung des Bierbrunnens auf dem Dorfplatz, Betreiber: die Pilliger Vereine ab 16.00 Uhr Kirmesbelustigung mit Wurfbude, Angelspiel, Karussell usw. auf dem Dorfplatz, Betreiber: Schaustellerbetrieb Feldmann abends Musik mit Alleinunterhalter Thomas Pinger im Festzelt Sonntag, 27. September 2015 ab 9.00 Uhr Festeucharistie zur Kirmes in der St. Firminus-Kirche in Pillig, mitgestaltet vom Münsterchor (Münstermaifeld) unter Leitung von Herrn Josef Ibald ab 10.30 Uhr Eröffnung des Bierbrunnens auf dem Festplatz, Betreiben „Pilliger Hof“ ab 10.30 Uhr Kirmesbelustigung mit Wurfbude, Angelspiel, Karussell usw. auf dem Dorfplatz, Betreiber: Schaustellerbetrieb Feldmann ab 11.30 Uhr traditionelles Kirmesessen im „Pilliger Hof“ Montag, 28. September 2015 ab 14.00 Uhr Kirmesbelustigung mit Wurfbude, Angelspiel, Karussell usw. auf dem Dorfplatz, Betreiber: Schaustellerbetrieb Feldmann ab 14.00 Uhr Spätschoppen im „Pilliger Hof“
Dank an die Helferinnen und Helfer Was wäre ein gelungenes Fest ohne die freiwilligen Helferinnen und Helfer! Im Namen der Ortsgemeinde bedanke ich mich für das tolle Engagement der Mitglieder aus den einzelnen Vereinen, die für den Zeltaufbau verantwortlich zeichneten, das Zelt mit Tischen und Bänken bestückten und toll ausgeschmückt haben, die die Bedienung im Zelt, an der Theke und im Imbiss sicher stellten und die den Umzug am Kirmessamstag absicherten. Und natürlich musste alles wieder zurück gebaut werden – und da waren wieder viele fleißige Hände am Werk, sodass am Dienstagmittag nichts mehr an das große Fest erinnerte. Herzlichen Dank für euer Engagement! Tilman Boehlkau Ortsbürgermeister Pillig
Müllablagerungen am Glascontainer an der Raiffeisenkasse Zum wiederholten Male wurde Müll am Glascontainer abgelagert. Das ist umso unverständlicher, da zum einen regelmäßig Müll in der Gemeinde abgefahren wird und zum anderen die Möglichkeit besteht, einen Sperrmüllantrag zu stellen bzw. den Sperrmüll auf der Mülldeponie in Ochtendung zu entsorgen. Ich mache darauf aufmerksam, dass der/die Verursacher zur Rechenschaft gezogen werden können! Also, die herzliche Bitte: Müll wird dort entsorgt, wo er entsteht bzw. wo er hingehört. Tilman Boehlkau Ortsbürgermeister Pillig
Kirmesplanung 2015 Auf Anregung des 1. Beigeordneten, Horst Klee, soll die Kirmes in diesem Jahr „aufgewertet“ werden. Am Freitagabend, 25. September 2015, soll in dem Festzelt am Dorfplatz das „Gamsbart Trio“ aufspielen. Am Samstag, 26. September 2015, ist ein „Almabrieb“ vom Brecher zum Dorfplatz geplant. Natürlich wird weiterhin die Schaustellerfamilie Feldmann mit ihren Fahrgeschäften vertreten sein. Nachdem alle Vereine und auch der „Pilliger Hof“ ihre Unterstützung für diese neue Form der Kirmes zugesagt haben, kann nun in die „Feinplanung“ eingestiegen werden. Die Gemeinde wird in regelmäßigen Abständen über den Fortgang der Vorbereitungen berichten und hofft auf viele Gäste aus nah und fern.
Danke an die freiwilligen Helfer/innen Jährlich werden die Bäume in der Ortslage einem Frühjahrsschnitt unterzogen. Einige Helfer/innen fanden sich am vergangenen Samstag ein, um beim Räumen und Abtransport der Astabschnitte behilflich zu sein. Wer arbeitet muss auch essen oder, - wie der Saarländer sagt: Hauptsach gut g´ess… Als Dankeschön wurden die Helfer/innen zu einem kleinen Imbiss in den Jugendraum der Gemeinde eingeladen, der von Birgit Theis und Katharina Mahncke zubereitet wurde (siehe Foto). Als Freiwillige arbeiteten mit: Jörg Scholz, Jonas Scholz, Kathy Mahncke, Birgit Theis, Vitali Gepting, Tilman Boehlkau, Walter Friederichs,Horst Klee, Jürgen Kochan und Winfried Saur. Danach konnte wieder kräftig zugepackt werden. Nochmals herzlichen Dank für die Unterstützung.
St. Martins-Tag in Pillig am Freitag, den 13. November 2015 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, eine schöne Tradition begleitet uns jedes Jahr wieder: Am St. Martins-Tag findet der traditionelle St. Martins-Umzug der Kinder, Eltern und Verwandten statt. Der St. Martins-Umzug verläuft dieses Jahr vom Dorfplatz über die Hauptstraße, Elztalstraße, Pyrmonter Straße, Im Mühlborn, Hauptstraße zum Parkplatz hinter dem Pilliger Hof, wo das Martinsfeuer abgebrannt wird. Auf dem Parkplatz stehen wieder Zelte, in denen der traditionelle Döppekuchen verzehrt werden kann. Die Möhnen bereiten ihn zu und bitten um Anmeldung bei Gabi Hartenfels, Tel.: 603645. Für diejenigen, die keinen Döppekuchen wollen, gibt es auch Würstchen – bitte ebenfalls bei Gabi Hartenfels melden (Anmeldeschluss: Freitag, 30. Oktober 2014). Der Martinstag beginnt in Pillig wieder um 18.00 Uhr in der St. Firminus-Kirche mit einer Einstimmungsfeier, gestaltet von den Kindergartenkindern und den Erzieherinnen. Alle Kinder aus Pillig, deren Eltern und Verwandten, sind herzlichst zu der Feier eingeladen. Gegen 18.30 Uhr setzt sich dann der St. Martins-Umzug vom Dorfplatz aus in Bewegung, begleitet dem Spielmannszug Pillig und der Jugendfeuerwehr. Die Löschgruppe Pillig übernimmt wie immer die Absicherung. Am Feuer werden wie immer die Martinsbrezeln ausgegeben. Wir freuen uns auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer,  gutes Wetter und bitten die Bevölkerung, die Häuser festlich zu beleuchten.  Tilman Boehlkau Ortsbürgermeister Pillig